Wolfsalarm im Kanton Schwyz ausgelöst nach möglicher Wolfssichtung

In der Zentralschweiz wird der Wolf nicht gerne gesehen. Nun wurde im Kanton Schwyz mutmasslich ein Tier gesichtet.

Merken
Drucken
Teilen
Bei Jägern, Landwirten und Schafhaltern aus den Kantonen Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden sowie Luzern ist der Wolf nicht gerne gesehen.

Bei Jägern, Landwirten und Schafhaltern aus den Kantonen Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden sowie Luzern ist der Wolf nicht gerne gesehen.

Keystone

(sku) Mehrere Personen haben im Gebiet Chomatli in Rothenturm einen Wolf gesichtet, wie das Schwyzer Amt für Natur, Jagd und Fischerei am Donnerstag mitteilt. Es handelt sich dabei ausgerechnet um diejenige Gemeinde, in der vor vier Jahren die Vereinigung zum Schutz von Jagd- und Nutztieren vor Grossraubtieren in der Zentralschweiz gegründet wurde. Diese Versammlung stellte den Antrag, das Gesetz so anzupassen, dass der Wolf einfacher geschossen werden darf.

Weitere Informationen zur Wolfssichtung seien im Moment nicht verfügbar. Präventiv wurde der Herdenschutzalarm ausgelöst.