Nyon
Mysteriöser Todesfall einer Frau auf der A1 – Polizei sucht Zeugen

Eine junge Frau ist bei Nyon auf der Autobahn A1 von mehreren Autos angefahren worden und gestorben. Nun sucht die Waadtländer Polizei Zeugen dieses mysteriösen Unfalls.

Merken
Drucken
Teilen
Bei Nyon auf der Autobahn A1 ist eine junge Frau von mehreren Fahrzeugen angefahren und getötet worden. (Archivbild)

Bei Nyon auf der Autobahn A1 ist eine junge Frau von mehreren Fahrzeugen angefahren und getötet worden. (Archivbild)

Eddy Mottaz

Passiert ist der Vorfall bereits am späten Montagabend. Wie die Waadtländer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte, war sie gegen 23.30 Uhr darüber informiert worden, dass auf dem Pannenstreifen zwischen den Anschlüssen Coppet und Nyon eine Person sei. Die sofort ausgerückten Streifen hätten in der Nähe des Rastplatzes Pierre-Féline schliesslich eine Frau vorgefunden, die mitten auf der Fahrbahn lag. Ebenso seien davor Fahrzeugtrümmer entdeckt worden. Ein aufgebotener Arzt habe nur noch den Tod des Opfers feststellen können. Laut Polizei handelt es sich dabei um eine 27-jährige Schweizerin.

Wie die Polizei schreibt, bittet sie alle Personen, die am Montagabend im besagten Abschnitt auf der A1 unterwegs waren, sich zu melden. Insbesondere die Lenkerin oder der Lenker einer schwarzen Limousine wird gesucht.

Laut Mitteilung war die Autobahn aufgrund des schweren Verkehrsunfalls schliesslich bis am Dienstagmorgen, 8.50 Uhr, für den Verkehr gesperrt. Wie die Polizei schreibt, standen nebst mehreren kantonalen und regionalen Polizeistreifen ebenso spezialisierte Verkehrsermittler und medizinisches Personal im Einsatz. Auch Mitarbeitende des Strassenbauinspektorats und ein Bestattungsunternehmen seien aufgeboten worden. (sat)