Nach Brand in Winterthurer Stadtkirche: Polizei verhaftet Jugendlichen

Am Sonntagnachmittag hat es in der Stadtkirche in Winterthur gebrannt. Der Sachschaden ist gross. Gemäss Erkenntnissen dürfte es sich um Brandstiftung handeln.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der Schaden ist jedoch gross.

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der Schaden ist jedoch gross.

BRK News

(rwa) Beim Brand im Innern der Kirche ist am Sonntagnachmittag ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Das Feuer habe die Weihnachtskrippe vollständig zerstört, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung vom Montag. Sachschaden sei auch an Wänden und der Decke entstanden.

Die Untersuchungen der Polizei ergaben, dass Brandstiftung als Ursache des Feuers im Vordergrund steht. Die Ermittlungen führten zur Verhaftung eines 15-jährigen Schweizers als mutmasslichen Täter. Er wurde der Jugendanwaltschaft zugeführt. Welche Rolle er beim Brand spielte, ist nach Polizeiangaben noch unklar. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Aktuelle Nachrichten