Musik
Corona verlegt erste Veranstaltungen schon ins 2023

Statt 2020 wird es nun 2023 bis Céline Dion endlich am Paléo-Festival auftritt. Das Datum für das ausverkaufte Konzert musste wegen Corona nun schon zum dritten Mal neu angesetzt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Auf ihr Konzert in Nyon müssen sich die Fans noch mehr als ein Jahr gedulden: Céline Dion.

Auf ihr Konzert in Nyon müssen sich die Fans noch mehr als ein Jahr gedulden: Céline Dion.

Keystone

(mg) Wie flexibel man in Coronazeiten in der Terminplanung sein muss, zeigt das Beispiel Céline Dion. Ursprünglich hätte der kanadische Superstar am 20. Juli 2020 am Paléo Festival in Nyon auftreten sollen. Das Veranstaltungsverbot traf auch das ausverkaufte Konzert. 2021 noch einmal dasselbe. Wieder keine Dion in Nyon. Die Tickets sind aber immer noch gültig.

Nun wagen die Verantwortlichen unter dem Motto «My Paléo will go on» einen weiteren Anlauf. Aber nicht 2022 sondern erst 2023. Dann soll Céline Dion am 17. Juli in Nyon auftreten. Dieses Mal aber wirklich, hoffen die Veranstalter. Die Tickets, die vor knapp eineinhalb Jahren gekauft wurden, können also in gut eineinhalb Jahren tatsächlich verwendet werden. Vorfreude sei ja bekanntlich die schönste Freude.