Montreux
Junger Japaner beim Schwimmen im Genfersee ertrunken

In Montreux ist ein japanischer Student beim Schwimmen im Genfersee ertrunken. Der 17-Jährige war etwa zehn Meter vom Ufer entfernt in Schwierigkeiten geraten und sank.

Drucken
Teilen
Vor der Stadt Montreux im Genfersee ist ein japanischer Student beim Schwimmen ertrunken. (Symbolbild)

Vor der Stadt Montreux im Genfersee ist ein japanischer Student beim Schwimmen ertrunken. (Symbolbild)

Keystone

Ein gleichaltriger Freund konnte ihm nicht helfen und holte am Freitagmittag am Ufer Hilfe. Die aufgebotene Rettungstaucherin konnte den Studenten aus Leysin zwar nach 20 Minuten in acht Metern Tiefe orten. Doch die Massnahmen zur Wiederbelebung kamen zu spät. Wie die Waadtländer Kantonspolizei am Samstag mitteilte, konnte beim jungen Mann nach der Überführung mit der Rega ins Universitätsspital Lausanne nur noch der Tod festgestellt werden.

Wie die Kantonspolizei weiter mitteilte, hat die zuständige Staatsanwaltschaft eine Untersuchung eingeleitet. Am Rettungseinsatz beteiligt waren demnach mehrere Polizeistreifen sowie die Seepolizei. (sat)