Medien
Mikrofon aus: Stefan Büsser hört bei Radio SRF 3 auf

Moderator Stefan Büsser verlässt Radio SRF 3. Er will sich vermehrt eigenen Projekte widmen, so der Comedian. Der 36-Jährige wird aber weiter für SRF vor der Kamera stehen, etwa beim «Donnschtig-Jass».

Merken
Drucken
Teilen
Stefan «Büssi» Büsser hört bei Radio SRF 3 nach fünf Jahren auf und will sich künftig wieder vermehrt eigenen Projekten widmen.

Stefan «Büssi» Büsser hört bei Radio SRF 3 nach fünf Jahren auf und will sich künftig wieder vermehrt eigenen Projekten widmen.

SRF

Stefan Büsser moderierte in den vergangenen fünf Jahren diverse Sendungen für Radio SRF 3 und war unter anderem in seiner Mittagsshow «Büsser am Mittag» zu hören. Nun soll damit Schluss sein: Der Komiker und Moderator mit «Zürischnurre» hat sich entschieden, die Radiomoderation per Ende August abzugeben. Dies teilte SRF am Dienstag mit. Demnach will sich «Büssi», wie er sich gern selber nennt, in Zukunft wieder vermehrt eigenen künstlerischen Projekten widmen. Stefan Büsser tritt auch als Comedian mit eigenen Programmen auf.

Alexander Blunschi, Co-Leiter bei Radio SRF 3, bedauert in der Mitteilung «Büssis» Abschied und wünscht ihm alles Gute für seine eigenen Projekte. Ganz auf den Moderator verzichten will das Medienunternehmen am Leutschenbach dann aber doch nicht. So werde Stefan Büsser für TV-Produktionen wie «Donnschtig-Jass» weiterhin im Einsatz stehen. (dpo)