Maskenpflicht
Aufgehoben: Schaffhauser Schüler müssen nicht zwingend Maske tragen

Der Kanton Schaffhausen hat die Maskentragpflicht für Schülerinnen und Schüler des Kindergartens und der Primarschule aufgehoben. Dafür müssen besonders gefährdete Lehrpersonen neu FFP2-Masken tragen.

Drucken
Teilen
Besonders gefährdete Lehrpersonen sollen im Kanton Schaffhausen neu FFP2-Masken tragen.

Besonders gefährdete Lehrpersonen sollen im Kanton Schaffhausen neu FFP2-Masken tragen.

Keystone

(abi) Der Kanton Schaffhausen hat seine Schutzmassnahmen erneut überprüft und angepasst: So kann neu auf die Anfang dieser Woche angeordnete Maskentragpflicht in Klassen von besonders gefährdeten Lehrpersonen verzichtet werden, wenn die Lehrperson eine FFP2-Maske trägt. Das gilt vom Kindergarten bis und mit 6. Klasse, wie die Staatskanzlei am Freitag mitteilte.

Im Umkehrschluss gilt dafür neu für besonders gefährdete Lehrpersonen dieser Schulstufen die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Der Kanton will den betroffenen Lehrkräften die FFP2-Masken zur Verfügung stellen. Dies werde im Laufe der kommenden Woche der Fall sein, wie es weiter heisst.