Kontrolle
Aktion gegen Autoposer: Polizei kontrolliert 160 Fahrzeuge in Dübendorf

Die Zürcher Kantonspolizei hat in der Nacht auf Sonntag in Dübendorf ein illegales Treffen von Autoposern aufgelöst. Insgesamt kontrollierte sie 160 Fahrzeuge. Vier davon wurden beschlagnahmt.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei Zürich hat in Dübendorf ein illegales Autoposer-Treffen aufgelöst. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich hat in Dübendorf ein illegales Autoposer-Treffen aufgelöst. (Symbolbild)

Keystone

Die Polizei erhielt verschiedene Meldungen über Autolärm aus einem Parkhaus und rückte daraufhin aus, wie sie am Sonntag mitteilte. Die Kontrolle dauerte mehrere Stunden. Die Teilnehmer des illegalen Treffens seien aus praktisch allen Deutschweizer Kantonen sowie aus Deutschland und Liechtenstein angereist.

Rund ein Dutzend Lenker wurden verzeigt, da sie ihre Fahrzeuge unerlaubt verändert haben. Sie müssen nun ihre Wagen bei den Strassenverkehrsämtern nachprüfen lassen. Ausserdem wurden vier Fahrzeuge stillgelegt: Sie verursachten vermeidbaren Lärm beziehungsweise verfügten über nicht vorschriftsgemässe Auspuffanlagen, wie es weiter heisst. (abi)

Aktuelle Nachrichten