Herbstferien
Viele zieht es in den Süden: Neun Kilometer Stau vor dem Gotthard

Am Samstag bildete sich zwischen Erstfeld und Göschenen eine neun Kilometer lange Fahrzeugkolonne. Zwischen Quinto und Airolo staute sich der Verkehr auf bis zu 5 Kilometern.

Drucken
Teilen
Am Samstag lockte es viele Menschen Richtung Süden. Vor dem Gotthard bildeten sich kilometerlange Kolonnen.

Am Samstag lockte es viele Menschen Richtung Süden. Vor dem Gotthard bildeten sich kilometerlange Kolonnen.

Keystone

In vielen Kantonen der Schweiz sind derzeit Herbstferien. Am Samstag zeigte sich dies einmal mehr in Form von Stau auf der A2. Zwischen Erstfeld und Göschenen bildete sich eine neun Kilometer lange Kolonne. Dort ist aktuell mit einem Zeitverlust von eineinhalb Stunden zu rechnen, wie der Touring Club Schweiz (TCS) meldete.

Zwischen Quinto und dem Rastplatz in Airolo bildete sich fünf Kilometer Stau, was für Reisende einen Zeitverlust von rund 50 Minuten bedeutet. Beliebte Feriendestination ist offenbar nicht nur das Tessin, sondern auch Italien. Denn auch beim Grenzübergang in Chiasso staute sich der Verkehr am Samstag auf vier Kilometern. (gb)

Aktuelle Nachrichten