Gesundheitsrisiko
Wegen Listerien: Detailhändler rufen zahlreiche Salate zurück

Die Migros muss am Donnerstag sieben verschiedene Salate zurückrufen. Im verwendeten Mais wurden krankheitserregende Listerien gefunden. Auch Denner und Aldi und Lidl rufen Produkte zurück.

Drucken
Teilen
Eines der betroffenen Produkte ist der M-Budget-Mischsalat.

Eines der betroffenen Produkte ist der M-Budget-Mischsalat.

Keystone

(agl) Die Migros bittet ihre Kunden, die entsprechenden Produkte nicht zu essen und hat diese aus den Regalen entfernt, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Listerien können nach dem Verzehr gesundheitliche Konsequenzen haben, insbesondere für Schwangere und Personen mit einem geschwächten Immunsystem. Kunden, die eines der Produkte gekauft haben, können es zurückbringen und erhalten den Verkaufspreis zurückerstattet.

Folgende Produkte sind betroffen:

-M-Budget Mischsalat, Artikelnummer 1310.200.
Verkaufsorte: Genossenschaft Luzern, Genossenschaft Basel, Migros Online
-M-Classic Saladbowl Chicken, Artikelnummer 1303.233
Verkaufsorte: Genossenschaft Ostschweiz, Genossenschaft Basel, Outlet Dierikon (LU)
-Anna`s Best Mittelmeer Salat, Artikelnummer 1310.234
Verkaufsorte: Genossenschaft Luzern, Genossenschaft Basel
-Anna`s Best Festtagsalat, Artikelnummer 1310.208
Verkaufsorte: Genossenschaft Luzern, Genossenschaft Basel, Migros Online
-Erlesener Salat, Artikelnummer 1303.230
Verkaufsorte: Genossenschaft Basel
-Anna`s Best Saladbowl Country, Artikelnummer 1303.243
Verkaufsorte: Genossenschaften Luzern, Ostschweiz, Tessin, Basel und Zürich
-Anna`s Best Saladbowl Thon, Artikelnummer 1303.246
Verkaufsorte: Genossenschaften Luzern, Ostschweiz, Tessin, Basel und Zürich, Migros Online

Auch Denner, Aldi und Lidl mussten am Donnerstag wegen Listerien Salate zurückrufen. Bei der Migros-Tochter Denner handelt sich um den «Mmmh Mischsalat» mit Poulet und Ei, den «Mmmh Mischsalat» mit Oliven sowie den «Mmmh Rustico Salat», alle mit Verbrauchsdaten vom 8. und 9. Januar, wie es in einer Mitteilung heisst.

Bei Aldi sind die Produkte «Fresh Cut Mischsalat», «Fresh Cut Salat Cup Vegetarisch» (Sorte Natur) sowie «Fresh Cut Ultrafrische Salate» (Sorte Wurst-Käse) betroffen, mit Mindesthaltbarkeitsdaten vom 6. bis zum 10. Januar. Lidl Schweiz ruft derweil den «Chef select & you Mischsalat» mit den Haltbarkeitsdaten 6., 8. und 9. Januar sowie den «Ultrafrisch Salat El Toro» mit dem Haltbarkeitsdatum 06. Januar zurück.