Freizeit
Tödlicher Wanderunfall: 75-jähriger Luzerner stürzt im Oberwallis ab

Ein 75-jähriger Wanderer hat sich im Wallis tödliche Verletzungen zugezogen. Auf einem Weg verlor er das Gleichgewicht und stürzte rund 20 Meter in die Tiefe.

Merken
Drucken
Teilen
Der tödliche Bergunfall ereignete sich am Dienstag im Oberwallis. (Symbolbild)

Der tödliche Bergunfall ereignete sich am Dienstag im Oberwallis. (Symbolbild)

Keystone

(rwa) Der Mann aus dem Kanton Luzern war mit seiner Frau auf dem Wanderweg in Richtung Geschinen unterwegs, als er aus bisher ungeklärten Gründen stürzte, wie die Kantonspolizei Wallis am Mittwoch mitteilte. Der Wanderer wurde vor Ort von den aufgebotenen Rettungskräften medizinisch betreut. Er erlag seinen schweren Verletzungen allerdings noch auf der Unfallstelle. Die zuständige Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.