Frau verletzt
Vor Reitschule in Bern: Polizei-Patrouille mit Steinen angegriffen

Polizisten sind am Samstag vor der Reitschule in Bern Opfer eines Angriffs geworden. Eigentlich waren sie nur vor Ort, um sich um einen Verkehrsunfall zu kümmern. Eine Frau wurde verletzt.

Drucken
Teilen
Beschädigtes Polizeiauto.

Beschädigtes Polizeiauto.

Kapo Bern

Der Vorfall ereignete sich am Samstag kurz vor 16 Uhr. Eine Patrouille der Berner Kantonspolizei wollte auf der Schützenmatte einen Verkehrsunfall aufnehmen, als sie plötzlich angegriffen wurde. Unbekannte warfen aus der Reithalle Steine, wie es in einer Mitteilung heisst.

Eine am Verkehrsunfall beteiligte Frau und ein Polizist wurden dabei getroffen. Die Frau wurde leicht verletzt, der Polizist blieb unverletzt. Drei Fahrzeuge wurden bei dem Angriff massiv beschädigt. Darunter befand sich auch ein Reisecar.

Beschädigtes Fahrzeug.

Beschädigtes Fahrzeug.

Kapo Bern

Die Angreifer zogen sich nach den Steinwürfen in die Reithalle zurück. Während den Abklärungen vor Ort begaben sich immer mehr Personen in Richtung Reitschule, weshalb weitere Unterstützung angefordert wurde. Die Polizei hat Ermittlungen zur Täterschaft aufgenommen. (rwa)

Aktuelle Nachrichten