Dietikon
Verstösse gegen Covid-Verordnung: Polizei kontrolliert Klub- und Vereinslokale

Die Zürcher Kantonspolizei hat im Bezirk Dietikon mehrere Klub- und Vereinslokale kontrolliert. Dabei hat sie diverse Verstösse festgestellt, unter anderem gegen die Covid-Verordnung.

Merken
Drucken
Teilen
Im Bezirk Dietikon hat die Kantonspolizei Zürich sechs Klub- und Vereinslokale kontrolliert. (Symbolbild)

Im Bezirk Dietikon hat die Kantonspolizei Zürich sechs Klub- und Vereinslokale kontrolliert. (Symbolbild)

Keystone

(dpo) Konkret haben vier von insgesamt sechs Lokalen entweder Gäste bedient oder unerlaubte Veranstaltungen durchgeführt. Darüber hinaus deutete ein Fall auf mutmasslich illegales Glücksspiel hin, wie die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilt. Bei den Kontrollen am Donnerstagabend und frühen Freitagmorgen haben die Polizisten zwei Geldspielautomaten sowie Bargeld in der Höhe von rund 45‘000 Franken sichergestellt.

Ein 28-jähriger Nordmazedonier und ein 40-jähriger Schweizer werden verdächtigt, gegen das Geldspielgesetz verstossen zu haben. Weiter haben die Beamten einen 52-jährigen Türken, der sich nach Polizeiangaben illegal in der Schweiz aufgehalten hat, verhaftet und der zuständigen Staatsanwaltschaft übergeben.

Im Rahmen der Kontrollen haben die Beamten 50 Ordnungsbussen wegen Verstössen gegen die Covid-19-Verordnung verteilt. Zudem haben die Polizisten laut Mitteilung Widerhandlungen gegen das Datenschutzgesetz, das Bundesgesetz zum Schutz vor Passivrauch sowie das kantonale Gastgewerbegesetz festgestellt.