Diebstahl
Unbekannte sprengen in Winterthur gleich zwei Bankomaten

Mehr Schaden als Beute: Unbekannte haben am frühen Mittwochmorgen in Winterthur zwei Geldautomaten gesprengt. Dabei entstand vor allem ein grosser Sachschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Vom freistehenden Gebäude ist nach der Sprengung nicht mehr viel übrig.

Vom freistehenden Gebäude ist nach der Sprengung nicht mehr viel übrig.

Kapo ZH

Der Vorfall passierte kurz vor drei Uhr, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte. Durch die Detonation seien sowohl das freistehende Gebäude als auch die beiden Geldautomaten stark beschädigt worden. Teile der Automaten wurden gemäss Polizei mehrere Meter weit weggeschleudert. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter an einen Grossteil des Geldes nicht herankamen. Dafür entstand ein Sachschaden von über 100'000 Franken. (abi)