Selbsttest
«Ganz einfach»: Ex-«Mister Corona» ruft mit Video zum Gratistest zu Hause auf

Was dem Schoggihasen nichts anhaben kann, wird auch dem Menschen nicht weh tun: Daniel Koch ruft die Bevölkerung auf, sich ab Mittwoch zu Hause gratis selber auf das Coronavirus zu testen.

Samuel Thomi
Merken
Drucken
Teilen

Video: Silja Hänggi

Bald ein Jahr ist es her, dass Daniel Koch in Pension ging. Aus der Öffentlichkeit verschwunden ist der ehemalige «Mister Corona» seither allerdings nie ganz. In unregelmässigen Abständen meldet sich der einstige Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten im Bundesamt für Gesundheit (BAG) mit Videos auf seinem privaten Instagram-Account zurück.

Daniel Kochs neuester Streich: In einem Ostergruss erinnert er die Schweizer Bevölkerung daran, dass ab Mittwoch im ganzen Land in Apotheken Selbsttests verfügbar sein sollen. Wie der Bundesrat bereits im März beschlossen hat, soll jede Person fünf solcher Selbsttests mit ihrer Krankenkassenkarte gratis abholen können. Allerdings haben BAG-Vertreter bereits in den vergangenen Wochen die Bevölkerung gebeten, nicht gleich am ersten Tag das volle Kontingent abzuholen.

Wann testen? – «Möglichst viel!»

«Es gibt endlich wieder einmal gute Nachrichten», sagt denn auch Daniel Koch in seinem Video. Während man bislang in ein Testcenter oder zur Ärztin musste für den Coronatest gehe dies bald «ganz einfach» von zu Hause aus. «In fünf – ähm, fünfzehn Minuten – habt ihr das Resultat», so Koch. Und wer mehr benötige als die fünf pro Monat durch den Bund gratis zur Verfügung gestellten Tests der könne diese ja vielleicht bald auch in Apotheken oder sonstigen Geschäften kaufen.

«Immer, wenn Sie irgendwo hingehen, wo sie denken, jemanden anstecken zu können, testen Sie sich!», ruft Ex-Mister-Corona Daniel Koch seine knapp 30'000 Abonnenten auf Instagram auf. «Das können Familienfeste, Freunde oder später sogar ein Besuch im Kino oder in der Beiz sein», sagt der pensionierte Ex-BAG-Spitzenmann. «Das ist das Motiv für den Frühling und den Sommer.»

Testen, testen, testen – dritte Welle nimmt Fahrt auf

Nach einem Rückgang und einer Stagnation zum Jahresanfang steigen die Coronafallzahlen in der Schweiz und in Liechtenstein seit Februar wieder zunehmend steiler an. Zuletzt meldete das BAG rund 2000 Neuinfektionen pro Tag und jeweils gut ein Dutzend neue Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronainfektion.

Unter dem Motto «Testen, testen, testen» hat der Bundesrat im März zudem seine Teststrategie angepasst und übernimmt seither die Kosten aller Coronatests und will die Bevölkerung mit Gratis-Selbsttests in der nunmehr dritten Welle mit einem niederschwelligen Angebot zu möglichst vielen Coronatests motivieren. Zudem sollen diese Gratistests die in Aussicht gestellten und bereits beschlossenen Öffnungen begleiten.