Brig VS
Erneut tote Person in Walliser Gefängnis gefunden – jetzt reagiert der Kanton

Im Gefängnis Brig wurde am Donnerstag eine inhaftierte Person tot in der Zelle gefunden. Es ist bereits der dritte Todesfall in einer Walliser Strafanstalt im Jahr 2021. Der Kanton ergreift daher Massnahmen.

Drucken
Eine externe Untersuchung soll nun zeigen, ob es in den Walliser Gefängnissen Verbesserungspotenzial gibt. (Archivbild)

Eine externe Untersuchung soll nun zeigen, ob es in den Walliser Gefängnissen Verbesserungspotenzial gibt. (Archivbild)

Keystone

Das Personal habe die Person ohne Lebenszeichen am Donnerstagmorgen in ihrer Zelle entdeckt, teilte der Kanton Wallis mit. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 42-jährigen Mannes feststellen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eröffnet, um die Umstände zu klären.

Es ist bereits der dritte Todesfall in einer Walliser Strafanstalt im laufenden Jahr. Die ersten zwei Fälle ereigneten sich im Juli und August im Gefängnis Sitten. Der Vorsteher des Departements für Sicherheit, Institutionen und Sport habe daher entschieden, eine externe Untersuchung in Auftrag gegeben. Diese soll die Situation sowie Verbesserungsmöglichkeiten analysieren – vor allem bei den Haftbedingungen. (abi)

Aktuelle Nachrichten