Bergunfall
Tot aufgefunden: Thurgauer beim Wandern im Tessin abgestürzt

Ein 69-jähriger Mann aus dem Kanton Thurgau ist auf dem Themenwanderweg «Sentiero dell'Acqua Ripensata» im Luganese tödlich verunglückt. Er stürzte 25 Meter in die Tiefe.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei Tessin meldete am Montag den Tod des am Sonntag vermisst gemeldeten Mannes.

Die Kantonspolizei Tessin meldete am Montag den Tod des am Sonntag vermisst gemeldeten Mannes.

Symbolbild: Keystone

Der Mann sei am Sonntagabend als vermisst gemeldet worden, teilte die Tessiner Kantonspolizei am Montag mit. Ein Suchtrupp habe den Mann gegen zwei Uhr morgens beim Ort Monteggio tot aufgefunden. Der Mann sei beim Wandern auf dem Themenwanderweg «Sentiero dell'Acqua Ripensata» 25 Meter in die Tiefe gestürzt. Beim Unfallopfer handle es sich um einen 69-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Thurgau. (wap)