Am Col de la croix
Schwerer Unfall bei der Rallye du Chablais: Auto stürzt 50 Meter in die Tiefe

In Ollons ist ein Pilot der Rallye du Chablais mit seiner Beifahrerin von der Strasse abgekommen und einen Abhang hinuntergestürzt. Beide Insassen mussten mit dem Helikopter gerettet werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Strasse auf den Col de la croix blieb nach Abbruch des Rennens bis 19.30 gesperrt. (Symbolbild)

Die Strasse auf den Col de la croix blieb nach Abbruch des Rennens bis 19.30 gesperrt. (Symbolbild)

Keystone

Das Fahrzeug sei um 16.30 auf der Landstrasse zum Pass Col de la croix von der Fahrbahn abgekommen, einen Abhang hinuntergestürzt und erst nach 50 Metern zum Stillstand gekommen, meldete die Kantonspolizei Waadt am Samstag. Der Pilot und die Copilotin hätten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Helikopter ins Spital geflogen werden müssen.

Bei den Verunfallten handle es sich um zwei Schweizer Staatsangehörige im Alter von 58 und 62 Jahren. Beide seien ausser Lebensgefahr. Das Rennen sei nach dem Unfall gestoppt und die Strasse bis 19.30 Uhr gesperrt worden. Die Staatsanwaltschaft habe ein Verfahren eröffnet, so die Mitteilung der Polizei. (wap)