Allergie
Die Pollensaison beginnt – jetzt blüht die Hasel

Allergiker aufgepasst: In diesen Tagen fliegen im Schweizer Mittelland die ersten Pollen los. Die Hasel beginnt zu blühen und die Erlen folgen bald.

Drucken
Teilen
Die Pollensaison in der Schweiz startet in den kommenden Tagen. (Symbolbild)

Die Pollensaison in der Schweiz startet in den kommenden Tagen. (Symbolbild)

Keystone

(abi) Kein Regen, etwas Sonne und ein paar Tage über fünf Grad Celsius: Das genügt für die Hasel, um ihre Pollen losfliegen zu lassen. In diesem Jahr stürmen die Haselpollen in der ganzen Schweiz allerdings deutlich später los, als noch im vergangenen Jahr – sind aber noch immer im langjährigen Mittel. Schnee und Kälte im Januar hätten das Erwachen der Hasel verhindert. Dies teilte das Allergiezentrum Schweiz Aha am Donnerstag mit. 2020 begann die Haselpollensaison bereits Anfang Januar.

Neben der Hasel stehen auch die Erlen kurz vor der Blüte. Damit ist nun gemäss Aha an regenfreien, wärmeren Tagen schweizweit mit mässig bis starken Pollenbelastungen von Hasel und Erle zu rechnen. Der Rat des Allergiezentrums: Wer allergisch auf diese Pollen reagiert, sollte den Kontakt möglichst vermeiden und seine Medikamente griffbereit haben.

Und so lässt sich Heuschnupfen von Corona unterscheiden: «Niesattacken, juckende, tränende und gerötete Augen sowie auch Juckreiz in Gaumen, Nasen und Ohren sind typisch für eine Allergie», wird Sereina de Zordo von Aha zitiert. Diese Symptome seien untypisch für Covid-19-Erkrankungen und würden auf eine Pollenallergie hindeuten. Doch wer unsicher sei, solle besser einen Arzt konsultieren.

Aktuelle Nachrichten