WM-Qualifikation
Holland überrollt Türkei, bei Österreich rückt WM-Traum in weite Ferne

Die Holländer übernehmen nach einem Kantersieg die Tabellenführung. Österreich wird mit einem Pfeifkonzert aus dem Stadion verabschiedet. Die wichtigsten Partien in der WM-Qualifikation in der Übersicht.

Gabriel Vilares
Drucken
Teilen

Niederlande - Türkei 6:1 (3:0)

Die Türkei befindet sich nach den enttäuschenden Auftritten an der Europameisterschaft weiterhin auf Talfahrt. Gerade mal 54 Sekunden sind gespielt, als das Heimteam in der Amsterdam Arena erstmals jubeln darf. Davy Klaasen trifft nach einer herrlichen Kombination. Barcelona-Stürmer Memphis Depay schlägt in der ersten Hälfte noch zweimal zu (einmal per Penalty). Kurz vor der Pause schwinden alle türkische Hoffnungen auf ein Comeback. Verteidiger Çağlar Söyüncü muss mit Gelb-Rot vom Platz. In der zweiten Halbzeit lassen die Holländer nicht locker. Depay erzielt sein drittes Tor. Die bemitleidenswerten Gäste müssen zwei weitere Tore hinnehmen, erzielen in der Nachspielzeit immerhin noch den Ehrentreffer. Die Holländer ziehen damit an der Türkei vorbei und übernehmen den Leaderthron.

Memphis Depay trifft gleich dreimal. Die Holländer übernehmen dank dem überlegenen Sieg die Tabellenführung.

Memphis Depay trifft gleich dreimal. Die Holländer übernehmen dank dem überlegenen Sieg die Tabellenführung.

Keystone

Frankreich - Finnland 2:0 (1:0)

Frankreich beendet seine Durststrecke. In den letzten fünf Partien seit dem EM-Auftakt gegen Deutschland blieb man sieglos. In Lyon kann Antoine Griezmann (25./53.) diese Baisse mit einem Doppelpack beenden. Die Franzosen führen ihre Gruppe klar an.

Österreich - Schottland 0:1 (0:1)

Unser östlicher Nachbar kann seine WM-Träume schon fast begraben. Nach der 2:5-Niederlage gegen Israel am Samstag folgt am Dienstagabend eine Heimniederlage gegen Schottland. Lyndon Dykes erzielt per Elfmeter den einzigen Treffer des Abends. Die Österreicher liegen nun 11 Punkte hinter Tabellenführer Dänemark und müssen in den kommenden Spielen auf die Playoffs hoffen. Die Enttäuschung ist im Ernst-Happel-Stadion nach dem Schlusspfiff riesig. Die Spieler werden von ihren Anhängern gnadenlos ausgepfiffen. Marko Arnautovic diskutiert danach mit den Fans. Für Trainer Franco Foda wird die Luft nach diesem Auftritt dünn.

Ratlosigkeit macht sich beim österreichischen Goalie Daniel Bachmann breit.

Ratlosigkeit macht sich beim österreichischen Goalie Daniel Bachmann breit.

Matthias Schrader / AP

Aserbaidschan - Portugal 0:3 (0:2)

Portugal kann auch ohne Super-Star Cristiano Ronaldo gewinnen. Wegen einer Gelbsperre verpasst der 36-Jährige das Spiel. Beim 112. der Fifa-Weltrangliste bekundet der Europameister von 2016 wenig Mühe und feiert den dritten Sieg in der WM-Quali nacheinander. Bernardo Silva (26.) und André Silva (31.) treffen in der ersten Hälfte. Diogo Jota stellt in der 75. Minute auf 3:0. Die Portugiesen führen die Tabelle mit 13 Punkten nach fünf Spielen an.

Aktuelle Nachrichten