Wechsel in die Bundesliga Fix
YB-Trainer Gerardo Seoane unterschreibt bei Bayer Leverkusen

Es ist fix. Gerardo Seoane unterschreibt beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen einen Dreijahresvertrag. Wer bei YB übernimmt, ist noch nicht klar.

Gabriel Vilares
Drucken
Teilen

«Die Hälfte meines Herzens ist unheimlich traurig»: Gerardo Seoane im Video-Interview.

Tele Bärn

Lange wurde darüber spekuliert, nun ist es fix. YB-Coach Gerardo Seoane wechselt in die Bundesliga zu Bayer Leverkusen. Der 42-jährige Luzerner unterschreibt beim Bundesligasechsten einen Vertrag über drei Jahre. Das bestätigt der deutsche Klub in einer Medienmitteilung. Er wird damit neben Urs Fischer von Union Berlin der zweite Trainer in der Bundesliga sein.

Seoane war seit Juli 2018 bei den Bernern im Amt und folgte auf Adi Hütter. In dieser Zeit führte er die Young Boys zu drei Schweizer Meistertiteln und einem Cup-Sieg. Beim Schweizer Meister hätte der 42-Jährige noch einen Vertrag bis Juni 2023 gehabt. Über die Ablösesumme haben die beiden Vereine stillschweigen vereinbart.

Seoane machte in der Europa League auf sich aufmerksam

Der Meistertrainer konnte im Sechzehntelfinal der diesjährigen Europa League seine Visitenkarte bei seinem neuen Arbeitgeber deponieren. YB bezwang Leverkusen gleich zweimal und kegelten die Deutschen aus dem Wettbewerb. Peter Bosz, sein damaliger Kontrahent an der Seitenlinie, wurde unter anderem wegen dieses Ausscheidens bei Leverkusen entlassen. Seine Aufgaben hatte Hannes Wolf übernommen, der wieder zum DFB zurückkehren wird.

Die Traditionsmannschaft aus Nordrhein-Westfalen wurde bis anhin noch nie deutscher Meister. Die grössten Erfolge der Werkself sind der Titel im Uefa-Pokal 1988 und der Gewinn des DFB-Pokals 1993. 2002 erreichte man den Champions-League-Final, verlor dort aber gegen Real Madrid mit 1:2.

«Es fällt mir nicht leicht»

Gerardo Seoane sagt: «Es fällt mir nicht leicht, YB nach diesen drei grossartigen Jahren zu verlassen. Gleichzeitig freue ich mich sehr auf die Aufgabe bei Bayer 04 Leverkusen. Dass ich diesen Schritt zu einem tollen Klub in eine der besten Ligen machen darf, habe ich vielen Menschen zu verdanken, die mich intensiv begleitet haben und mir ans Herz gewachsen sind. Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, insbesondere natürlich bei den Spielern, dem gesamten Trainerstaff, der sportlichen Leitung und der Klubführung, und wünsche der ganzen YB-Familie für die Zukunft alles Gute.»

Dreimal durfte Gerardo Seoane mit YB die Trophäe des Schweizer Meisters in die Höhe stemmen. Nun wechselt er zu Bayer Leverkusen.

Dreimal durfte Gerardo Seoane mit YB die Trophäe des Schweizer Meisters in die Höhe stemmen. Nun wechselt er zu Bayer Leverkusen.

freshfocus

YB-Sportchef Christoph Spycher sagt: «Wir haben grosses Verständnis für Gerry Seoane, dass er die Herausforderung bei Bayer 04 Leverkusen annehmen will. Die Zusammenarbeit mit ihm war geprägt von Vertrauen und Respekt. Dementsprechend sind wir von ihm in Bezug auf den Wechsel in die Bundesliga jederzeit korrekt über den Stand der Dinge informiert worden. Gerry Seoane hat mit YB Geschichte geschrieben und war massgeblich daran beteiligt, dass unsere Mannschaft in den letzten drei Jahren derart geglänzt hat. Wir sind ihm zu grossem Dank verpflichtet.»

Mit Gerardo Seoane wird auch Assistenztrainer Patrick Schnarwiler zu Bayer 04 Leverkusen wechseln. Der 48-jährige Innerschweizer war vor zwei Jahren zu den Young Boys gekommen.

Aktuelle Nachrichten