Tour de SKi
Cologna verliert in Toblach an Boden - Bolschunow mit drittem Sieg in Serie

In der vierten Etappe der Tour de Ski muss sich Dario Cologna in der freien Technik mit dem 18. Platz zufrieden geben. Alexander Bolschunow baut derweil die Gesamtführung aus.

Drucken
Teilen
Dario Cologna blieb in Toblach unter den Erwartungen und klassierte sich als 18.

Dario Cologna blieb in Toblach unter den Erwartungen und klassierte sich als 18.

Gian Ehrenzeller / KEYSTONE

(sim) Am Sonntag beim Heimrennen in Val Müstair zeigte er sich zufrieden. Schliesslich wusste Dario Cologna in der dritten Etappe der Tour de Ski als Sechster zu überzeugen. Die Rückkehr in die Loipe sollte dem Bündner am Dienstag nach einem Ruhetag indes nicht nach Wunsch gelingen.

In der vierten Etappe über 15 Kilometer in der freien Technik verlor der vierfache Olympiasieger als 18. 1:09 Minuten auf Alexander Bolschunow, der in Toblach seinen dritten Sieg in Folge und insgesamt seinen 22. Weltcupsieg bejubeln konnte. Der Russe fing seine beiden Landsmänner Denis Spitsow und Ivan Jakimuschkin mit 8 beziehungsweise 13 Sekunden Vorsprung ab und komplettierte so den russischen Fünffach-Triumph.

Keine Punkte für weitere Schweizer

Im Gesamtklassement baut der 24-Jährige damit seinen Vorsprung auf Artem Maltsew auf 1:15 Minuten aus. Dario Cologna liegt weiterhin auf Rang 6. Sein Rückstand ist indes auf 2:44 Minuten angewachsen.

Die weiteren Schweizer Beda Klee (38.), Jonas Baumann (42.), Jason Rüesch (46.), Roman Furger (48.) und Candide Pralong (53.) verpassten in Toblach den Sprung in die Punkte.

Aktuelle Nachrichten