Skispringen
Nach Sieg bei Vierschanzentournee: Stoch gewinnt auch in Titisee-Neustadt - Deschwanden scheidet früh aus

Kamil Stoch, der Triumphator der Vierschanzentournee, holt sich auf der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt den nächsten Weltcup-Sieg. Gregor Deschwanden scheidet nach dem ersten Sprung aus.

Merken
Drucken
Teilen
Kamil Stoch fliegt der Konkurrenz derzeit davon: Der 33-Jährige holt sich auch im baden-württembergischen Titisee-Neustadt den Sieg.

Kamil Stoch fliegt der Konkurrenz derzeit davon: Der 33-Jährige holt sich auch im baden-württembergischen Titisee-Neustadt den Sieg.

Keystone

(frh) Kamil Stoch ist derzeit nicht zu stoppen: Nach seinem Triumph an der Vierschanzentournee gewinnt der Pole das Weltcup-Springen in Titisee-Neustadt. Zweiter wird der Norweger Halvor Egner Granerud, das Podest komplettiert Stochs polnischer Teamkollege Piotr Zyla.

Gregor Deschwanden war als einziger Schweizer Springer in Titisee-Neustadt dabei. Dem Luzerner reicht es mit einer Weite von 121.5 Metern nicht für den zweiten Durchgang.