Skiflug-WM
Keine Schweizer an der Skiflug-WM – Trainer Hornschuh positiv getestet

Abreisen statt Skifliegen – die Schweizer Delegation um Dominik Peter und Gregor Deschwanden tritt die Heimreise an. Nationaltrainer Ronny Hornschuh ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Merken
Drucken
Teilen

(swe) Grosses Pech für die Schweizer Skispringer Dominik Peter (19) und Gregor Deschwanden (29). Nationaltrainer Ronny Hornschuh (45) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies hat zur Folge, dass das gesamte Team die Heimreise antreten wird. Besonders ärgerlich dürfte dies für Deschwanden sein. Der Luzerner sprang diese Saison bereits mehrfach in die Punkte und zeigte zuletzt mit einem 9. Platz in Russland Aufwärtstendenzen.

Gregor Deschwanden bei seinem Sprung im russischen Nizhny Tagil am letzten Wochenende.

Gregor Deschwanden bei seinem Sprung im russischen Nizhny Tagil am letzten Wochenende.

Bild: Freshfocus (6. Dezember 2020)

Im slowenischen Planica stehen an diesem Wochenende die Skiflug-Weltmeisterschaften auf dem Programm. Mit 242.5 Metern ist der Österreicher Michael Hayboeck in der Qualifikation am weitesten gesegelt. Für ihn reichte es damit zu Rang zwei. Gewonnen wurde die Quali vom Deutschen Markus Eisenbichler.

Ob die Skispringer nun in die Quarantäne müssen, bleibt offen. Bereits am nächsten Wochenende steht der Heimwettkampf in Engelberg auf dem Programm.