Qualifying in Barcelona
100. Pole für Hamilton – Alfa-Sauber schaffen es nicht in die Top 10

Lewis Hamilton erreicht eine weitere unglaubliche Marke. Der Brite fährt im Qualifying zum GP von Spanien zu seiner 100. Pole-Position. Nur einer der beiden Alfa-Sauber-Piloten kommt ins Q2.

Merken
Drucken
Teilen
Antonio Giovinazzi erreicht im Qualifying den Q2. Als 14. wird er am Sonntag ins Rennen gehen.

Antonio Giovinazzi erreicht im Qualifying den Q2. Als 14. wird er am Sonntag ins Rennen gehen.

Freshfocus

(gav) Die Formel-1-Fans frohlocken. Denn nach dem GP von Portugal von vergangener Woche steht in Spanien bereits das nächste Rennwochenende auf dem Programm. Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya in Montmelo wird am Samstag bei 25 Grad und guten Bedingungen das Qualifying ausgetragen.

Auf dem Punktekonto des Hinwiler Rennstalls steht nach vier Rennen noch die Null. Die Zuversicht ist nicht riesig, dass sich das nach diesem Wochenende ändert. Wenigstens einer der beiden Alfa-Sauber-Piloten schafft am Ende den Sprung ins Q2. Antonio Giovinazzi wird nach Q1 15. und erreicht die nächste Runde haarscharf wegen sieben Tausendstel. Im Q2 reicht es dann für den 14. Platz. Kimi Räikkönen muss vom 17. Platz aus das Rennen in Angriff nehmen. Im internen Duell steht es damit 3:1 für den Italiener.

Hamilton mit Meilenstein

Ganz vorne gibt es wenig Überraschungen. Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton erobert die Pole-Position zum 100. Mal. Was für ein Meilenstein für den 36-jährigen Briten. Zweiter wird Max Verstappen und Dritter Valtteri Bottas.

«Wir haben gegenüber gestern ein paar Änderungen getätigt. Ich habe mir sorgen gemacht, aber es hat sich gelohnt. Ich kann es nicht fassen, dass ich nun bei 100 Pole-Positions stehe. Ich freue mich so darüber, wie wenn es meine Erste wäre», so Hamilton gleich nach dem Qualifying. Der Brite führt in der WM-Wertung acht Punkte vor Verstappen. Der Kampf um die Spitzenposition geht am Sonntag in die nächste Runde.