Ligue 1
Omlin spielt mit Montpellier Remis, Bordeaux gewinnt mit Benito – Paris St. Germain verpasst Sprung auf Platz 1

Die beiden Schweizer in der Ligue 1 stehen 90 Minuten für ihre Klubs im Einsatz. Im Abendspiel holt sich Paris die Tabellenführung von Lyon zurück.

Drucken
Teilen
Der 26-jährige Omlin kassiert in Brest zwei Gegentore. Trotzdem ist sein Verein weiter oben mit dabei.

Der 26-jährige Omlin kassiert in Brest zwei Gegentore. Trotzdem ist sein Verein weiter oben mit dabei.

Bild: Keystone

(frh) In der französischen Ligue 1 standen mit Jonas Omlin (Montpellier) und Loris Benito (Bordeaux) zwei Schweizer im Einsatz. Am späten Abend trat Paris St. Germain auswärts in Lille an.

Jonas Omlin muss zwei Mal hinter sich greifen

Die Fussballbeobachter schüttelten den Kopf, als Jonas Omlin vor dieser Saison vom FC Basel wegging, nach Frankreich weiterzog und sich Montpellier anschloss. Viel lieber sah man den Goalie zu einem konkurrenzfähigen Verein in der Bundesliga wechseln, so wie es schon Yann Sommer und Roman Bürki -seine Konkurrenten in der Schweizer Nationalmannschaft - erfolgreich vorgemacht hatten.

Doch der 26-jährige Obwaldner scheint sich im Süden Frankreichs wunderbar zurechtzufinden. Mit Montpellier ist Omlin weiterhin an den Spitzenteams der Liga dran, auch wenn seine Mannschaft auswärts bei Brest Omlin nicht über ein 2:2 hinaus kommt. Omlin überzeugt mit sicherem Stellungsspiel, bei beiden Gegentreffern trifft ihn keine Schuld.

Stammspieler Benito gewinnt auswärts

Loris Benito ist bei Girondins Bordeaux eine fixe Grösse auf der linken Abwehrseite. Beim 2:0-Auswärtssieg gegen Racing Strassburg spielt der Aargauer durch. Bordeaux rangiert weiterhin im Mittelfeld der Tabelle.

PSG verpasst den Sieg – Gegner Lille ist neuer Leader

Es war das Spitzenspiel in der Ligue 1: Der Tabellenzweite Lille empfing zu Hause den Tabellendritten Paris St. Germain. Mit einem Sieg hätten die Hauptstädter an Lille und an Leader Lyon vorbeiziehen können. Doch PSG, bei dem Superstar Neymar weiterhin verletzt fehlte, kam nicht über ein 0:0 hinaus. Lille konnte mit dem Remis weitaus besser leben: Durch den einen Punkt grüssen sie nun von der Tabellenspitze.

PSG-Stürmer Kylian Mbappé wurde an seinem 22. Geburtstag erst in der 77. Minute eingewechselt.