Fussball
Wegen Corona: Neuseeländer steigen aus der Klub-Weltmeisterschaft der Fifa aus

Der Auckland City FC verzichtet aufgrund der Coronapandemie und der von den neuseeländischen Behörden erlassenen Quarantänebestimmungen auf die Klub-Weltmeisterschaft der Fifa.

Merken
Drucken
Teilen
Die Klub-WM findet im Februar in Katar statt.

Die Klub-WM findet im Februar in Katar statt.

PA

(keg) Da die Isolations- und Quarantänevorschriften der neuseeländischen Behörden ausserhalb der Kontrolle der Fifa liegen, habe trotz regelmässiger Gespräche zwischen dem Weltfussballverband, dem Klub, dem neuseeländischen Fussballverband und dem zuständigen Landesverband OFC in den letzten Tagen keine Lösung gefunden werden. Dies schreibt die Fifa am Montag in einer Mitteilung.

Weiter teilt die Fifa mit, sie wolle mit den katarischen Behörden an der Klub-Weltmeisterschaft im Februar ein umfassendes Medizin- und Schutzkonzept umsetzen. Dies, um die Gesundheit und die Sicherheit aller am Wettbewerb Beteiligten zu gewährleisten.

Nach Ausfall Einstieg in der zweiten Runde

Nach dem Rückzug von Auckland City sind bei der Fifa Klub-Weltmeisterschaft 2020 noch al-Duhail SC, al-Ahly SC, der FC Bayern München, Ulsan Hyundai FC, Tigres UANL sowie der Gewinner der CONMEBOL Libertadores am Start. Der Sieger des der wichtigsten südamerikanischen Vereinsfussballwettbewerbs wird jedoch erst im Finale am 30. Januar 2021 ermittelt werden.

Nach dem Wegfall des Erstrundenspiels startet al-Duhail SC laut Fifa damit direkt mit der Zweitrundenpartie. Ansonsten bleibt das Format unverändert. Die Auslosung der einzelnen Paarungen findet am 19. Januar um 16 Uhr in Zürich statt.

Die Klub-WM fand aufgrund der Coronapandemie nicht wie geplant bereits im vergangenen Dezember statt, sondern erst vom 1. bis zum 11. Februar 2021. Austragungsort ist der Wüstenstaat Katar.