Fussball
Sánchez beglückt Inter in extremis – Valverde entscheidet Wüsten-Clásico

Inter Mailand sichert sich den italienischen Supercup. Real Madrid und dem FC Chelsea gelingt derweil der Einzug ins Endspiel. Der kompakte Überblick über den europäischen Fussballabend.

Dan Urner
Drucken
Madrids Federico Valverde (links) feiert seinen Siegtreffer gegen den Erzrivalen Barça.

Madrids Federico Valverde (links) feiert seinen Siegtreffer gegen den Erzrivalen Barça.

Keystone

Spanien, Supercopa: FC Barcelona Real Madrid 2:3 n.V.
Etwas eigenwillig war er, der Supercopa-Clásico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Immerhin fand er nicht in Barcelona, nicht in Madrid, ja nicht einmal in Spanien statt, sondern in Saudi-Arabien. Der sportlichen Qualität des Halbfinals war das Wüstenklima in Riad offenkundig nicht abträglich, immerhin lieferten sich beide Erzrivalen einen munteren Schlagabtausch – mit dem besseren Ende für Real.

Die «Königlichen», derzeit Leader in La Liga, gingen durch Vinícius Júnior (25.) und Karim Benzema (72.) zweimal in Front, Luuk de Jong (41.) und Ansu Fati (83.) egalisierten. In der Verlängerung besorgte Federico Valverde (98.) die Entscheidung der Madrilenen, welche im Endspiel nun auf den Sieger des zweiten Semifinalduells zwischen Atlético Madrid und Athletic Bilbao treffen.

England, Carabao Cup: Tottenham Hotspur – FC Chelsea 0:1
Der FC Chelsea steht im Final des englischen Ligapokals, der offiziell unter dem Namen Carabao Cup firmiert. Der amtierende Champions-League-Sieger gewann nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel auch das Rückspiel gegen den Londoner Stadtrivalen Tottenham Hotspur. Antonio Rüdiger erzielte in der 18. Minute das Tor des Abends. Im zweiten Halbfinal stehen sich der FC Liverpool sowie der FC Arsenal gegenüber.

Italien, Supercoppa: Inter Mailand – Juventus Turin 2:1 n.V.
Inter Mailand hat sich den ersten italienischen Titel der Saison gesichert. Die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi gewann den Supercoppa-Final gegen Juventus Turin mit 2:1 nach Verlängerung. Die «alte Dame» war durch Weston McKennie zunächst in Führung gegangen (25.), ehe Lautaro Martínez per Foulpenalty ausglich (35.). Zum gefeierten Mailänder Helden avancierte der eingewechselte Alexis Sánchez, der in der Nachspielzeit der Verlängerung für die Entscheidung sorgte.

Inter Mailand sichert sich den 1. Titel der Saison.

Inter Mailand sichert sich den 1. Titel der Saison.

Keystone

Italien, Coppa Italia: Atalanta Bergamo – FC Venedig 2:0
Vorjahresfinalist Atalanta Bergamo ist in der Coppa Italia in den Viertelfinal eingezogen. Die Lombarden bezwangen den FC Venedig vor heimischem Publikum mit 2:0 (1:0). Luis Muriel brachte Atalanta in der zwölften Spielminute in Führung, wenn auch umstritten: Der Stürmer hatte den Ball zuvor im Oberarmbereich angenommen, trotz VAR-Konsultation blieb der Treffer jedoch bestehen. Für den Endstand sorgte Joakim Maehle kurz vor Schluss (88.). Der Schweizer Remo Freuler kam über die gesamte Matchdauer zum Einsatz.