French Open
Federer in der gleichen Tableauhälfte wie Djokovic und Nadal

Der 39-Jährige trifft in der ersten Runde auf einen Qualifikanten, könnte es aber früh mit Novak Djokovic und Rafael Nadal zu tun bekommen. Belinda Bencic spielt gegen Nadia Podoroska.

Merken
Drucken
Teilen
Roger Federer, hier beim ATP-Turnier in Genf zu sehen, trifft in der ersten Runde der French Open auf einen Qualifikanten.

Roger Federer, hier beim ATP-Turnier in Genf zu sehen, trifft in der ersten Runde der French Open auf einen Qualifikanten.

Keystone

Roger Federer erwartet in der ersten Runde der French Open eine machbare Aufgabe. Wie die Auslosung am Donnerstag ergab, trifft der Baselbieter zum Auftakt am Sonntag auf einen Qualifikanten, danach könnte der Kroate Marin Cilic (ATP 47) warten.

Allerdings könnte es zu frühzeitigen «Gigantenduellen» mit Novak Djokovic und «Sandplatzkönig» Rafael Nadal kommen, die sich beide in der gleichen Tableauhälfte befinden, Djokovic gar im gleichen Viertel. Der 39-jährige Federer gehört in diesem Jahr nicht zum Favoritenkreis, muss nach langer Verletzungspause noch zu seiner Topform finden.

Belinda Bencic eröffnet das Turnier indes gegen die Argentinierin Nadia Podoroska (WTA 131), das erste Aufeinandertreffen der beiden Spielerinnen. Victorija Golubic fordert die Estin Anett Kontaveit (WTA 31) heraus. (dur)