Super League
David Wagner wird neuer YB-Trainer und gibt Engländern einen Korb

Am Mittwoch geben GC und der FCZ die Verpflichtung ihrer Trainer bekannt. Einen Tag später gibt auch der Schweizer Meister bekannt, wer bei den Bernern kommende Saison an der Seitenlinie stehen wird.

Gabriel Vilares
Merken
Drucken
Teilen
Bei Huddersfield Town feierte David Wagner seinen grössten Erfolg mit dem Aufstieg in die Premier League. Nun wird er YB-Trainer.

Bei Huddersfield Town feierte David Wagner seinen grössten Erfolg mit dem Aufstieg in die Premier League. Nun wird er YB-Trainer.

Keystone

Am Donnerstagvormittag vermelden englische Medien, dass der Ex-Bundesliga-Coach David Wagner neuer Trainer bei YB werden soll. Am Nachmittag ist es fix. Der 49-jährige Deutsch-US-Amerikanische Doppelbürger unterschreibt beim Schweizer Meister. Über die Vertragsdauer wird am Montag bei seiner Präsentation Auskunft gegeben.

Von der BBC wurde Wagner als Top-Kandidat für den Trainerposten beim englischen Premier-League-Absteiger West Bromwich Albion gehandelt. Man rechnete mit einer Vollzugsmeldung bis am Wochenende, da die Gespräche bereits weit fortgeschritten gewesen sein sollen. Nun aber offenbar die Absage an West Brom und die Zusage an die Berner:

«Ich habe bei den Gesprächen mit Christoph Spycher und seiner Crew sofort ein sehr gutes Gefühl bekommen. Mittlerweile ist allgemein bekannt, dass bei den Young Boys sehr gute Arbeit geleistet und eine klare Philosophie verfolgt wird. Die Erfolge der letzten Jahre, die Art und Weise, wie Fussball gespielt wird, und die Tatsache, dass es immer wieder gelingt, Spieler und Trainer weiterzuentwickeln, sprechen für sich. Ich freue mich sehr, für YB zu arbeiten und in der nächsten Woche die Spieler, den Staff und die Klubangestellten kennenzulernen», so lässt sich David Wagner in der YB-Mitteilung zitieren.

Aufstieg in die Premier League und Negativ-Serie mit Schalke

David Wagner startete seine Trainerkarriere 2007 im Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim. Zwischen 2011 und 2015 führte er die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund, ehe im November 2015 der Wechsel zu Huddersfield erfolgte. Bei den Nordengländern schrieb Wagner in der Saison 2016/17 mit dem Aufstieg in die Premier League und dem darauf folgenden Klassenerhalt Klubgeschichte. Zwischen Sommer 2019 und Herbst 2020 war er für Schalke 04 tätig. Bei den Königsblauen erreichte Wagner nur noch einen Punkteschnitt von 1,2 und wurde nach einer Saison- und wettbewerbsübergreifenden Negativ-Serie von 17 Partien ohne Sieg entlassen. Am Montag nimmt er seine Arbeit bei den Young Boys auf.

Nach einer Negativ-Serie musste David Wagner seinen Posten bei Schalke 04 räumen.

Nach einer Negativ-Serie musste David Wagner seinen Posten bei Schalke 04 räumen.

Keystone

YB-Sportchef Christoph Spycher sagt: «Wir haben mit einigen Kandidaten Gespräche geführt und haben bei David Wagner sofort gemerkt, dass es passt - sowohl in Bezug auf das Fussballerische als auch auf das Menschliche. Er ist eine sehr spannende Persönlichkeit und passt mit seiner ambitionierten und dennoch bodenständigen Art ideal in unser Profil. Seine Fachkompetenz ist beeindruckend; David hat schon in Topligen gearbeitet und steht für attraktiven und dynamischen Fussball. Und er hat eindrücklich bewiesen, dass er junge Spieler vorwärts bringen kann. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind überzeugt, dass wir YB gemeinsam weiterentwickeln werden.»

Mit David Wagner wird auch Assistenztrainer Christoph Bühler zu YB wechseln. Der 44-jährige Deutsche war bereits in Dortmund, in Huddersfield und bei Schalke Wagners Co-Trainer.