Europa League
AS Roma dreht Partie in Amsterdam – Arsenal vergibt Sieg in der Nachspielzeit

Arsenal London kassiert in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich gegen Slavia Prag. Die AS Roma dreht das Spiel und gewinnt bei Ajax Amsterdam 2:1. Villareal und Manchester United feiern Auswärtssiege.

Merken
Drucken
Teilen
Die Spieler der AS Roma feiern den Ausgleich zum 1:1 durch Lorenzo Pellegrini (vorne rechts).

Die Spieler der AS Roma feiern den Ausgleich zum 1:1 durch Lorenzo Pellegrini (vorne rechts).

EPA

Ajax Amsterdam – AS Rom 1:2 (1:0)

Dem holländischen Spitzenreiter und YB-Bezwinger Ajax Amsterdam droht nach dem 1:2 daheim gegen die AS Rom das Aus. Nach der Führung durch Davy Klaassen (39.) scheiterte Dusan Tadic mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter an Torhüter Pau López (53.). Auf der anderen Seite liess Kjell Scherpen einen harmlosen Freistoss von Lorenzo Pellegrini zum Ausgleich ins Tor rutschen (57.). Roger Ibanez traf nach 87 Minuten sogar zum Sieg für die Römer. Damit schaffen sich die Italiener eine sehr gute Ausgangslage fürs Rückspiel.

Arsenal London – Slavia Prag 1:1 (0:0)

Arsenal London kam Zuhause nur zu einem 1:1 gegen Slavia Prag. Alexandre Lacazette schlenzte zunächst allein vor dem Tor den Ball an die Latte (62.), Nicolas Pepé machte es in der 86. Minute dann besser für die Londoner. Doch die Führung hielt nicht lange. In der Nachspielzeit traf Tomas Holes (90.+4) zum Ausgleich. Goalie Bernd Leno war machtlos. Der Schweizer Granit Xhaka spielte bei Arsenal durch, konnte jedoch kaum Akzente setzen.

Dinamo Zagreb – Villareal 0:1 (0:1)

Der FC Villarreal darf nach dem 1:0 bei Dinamo Zagreb auf das Erreichen des Halbfinales hoffen. Gerard Moreno (44.) verwandelte einen Handelfmeter zum einzigen Treffer der Partie. Mario Gavranovic ist verletzt und kam nicht zum Einsatz.

Granada – Manchester United 0:2 (0:1)

Manchester United hat gute Chancen, in der Europa League, in das Halbfinale einzuziehen. Der englische Rekordmeister gewann das Viertelfinal-Hinspiel beim FC Granada 2:0. Marcus Rashford schloss in der 31. Minute einen Konter nach perfekter Ballannahme zum Führungstor ab, Bruno Fernandes (90.) erhöhte kurz vor Schluss per Foulelfmeter.

Die Rückspiele finden am nächsten Donnerstag, 15. April statt.