Abfahrt in Crans Montana
Sofia Goggia gewinnt – Schweizerinnen vom Winde verweht

Bei der Abfahrt der Frauen in Crans-Montana landen die Schweizerinnen für einmal neben dem Podest. Jasmine Flury fährt als beste Schweizerin auf Platz fünf. Die Italienerin Sofia Goggia gewinnt das Rennen im Wallis.

Drucken
Teilen
Sofia Goggia aus Italien war in Crans-Montana eine Klasse für sich.

Sofia Goggia aus Italien war in Crans-Montana eine Klasse für sich.

Keystone

(swe) 20 Zentimeter Neuschnee über Nacht im Wallis: Der Start zur ersten von zwei Abfahrten der Frauen in Crans-Montana musste verschoben werden. Der gefallene Neuschnee konnte nicht rechtzeitig weggeräumt werden. So begann das Rennen gut drei Stunden später.

Die zunächst gestarteten Schweizerinnen kamen vorderhand nicht auf Touren. Sowohl Joana Hählen als auch Michelle Gisin verloren viel Zeit. Das grosse Thema während der Abfahrt war der Wind. So musste das Rennen mehrmals unterbrochen werden. Es wurde zu einer Windlotterie. «Ich habe oben eine Böe erwischt und Gegenwind in der Fläche gehabt. Die Fahrt wäre nicht schlecht gewesen», sagte Hählen nach dem Rennen bei «SRF».

Auch Corinne Suter, Zweite in der Disziplinenwertung, war nach ihrem Lauf nicht zufrieden: «Ich werde heute nicht gross analysieren. Wenn ich während der Fahrt den Wind spüre, ist es nie ein gutes Zeichen. Manchmal hat man im Skisport das Glück auf seiner Seite, manchmal nicht.»

Licht und Schatten im Schweizer Team

In Crans-Montana das Glück auf ihrer Seite hatte Sofia Goggia. Die Italienerin gewann 20 Hundertstelsekunden vor Ester Ledecka aus Tschechien. Beste Schweizerin war Jasmine Flury. Die 27-Jährige, welche schon in den Trainings überzeugte, fuhr auf Rang fünf. Für einen Schweizer Lichtblick sorgte Priska Nufer. Die Obwaldnerin mit Startnummer 29 zeigte eine starke Fahrt und klassierte sich als Siebte in den Top 10.

Weniger gut lief es Lara Gut-Behrami. Die Tessinerin, welche im letzten Jahr die Abfahrt zwei Mal gewinnen konnte, musste sich mit Rang 16 begnügen.

Bereits morgen Samstag können die Schweizerinnen Revanche nehmen beim Heimrennen. Die Abfahrt in Crans-Montana beginnt um 10 Uhr.

Die Schweizerinnen:

  • 5. Jasmine Flury + 0.95 
  • 7. Priska Nufer + 1.05 
  • 14. Corinne Suter + 1.20
  • 16. Lara Gut-Behrami + 1.35
  • 21. Joana Hählen + 1.78
  • 22. Noemi Kolly + 1.81
  • 23. Jasmina Suter + 1.86
  • 32. Michelle Gisin + 2.40