Lockerungen
Obwohl wirtschaftlich nicht rentabel: Pathé-Kinos öffnen nächste Woche

Die Pathé Gruppe zeigt sich nach dem Bundesratsentscheid überrascht über die Öffnung der Kinos. Und obwohl ein wirtschaftliches Arbeiten nicht möglich sei, wollen sie öffnen.

Drucken
Teilen
Die Pathé-Kinos sollen nicht mehr lange leer bleiben. (Symbolbild)

Die Pathé-Kinos sollen nicht mehr lange leer bleiben. (Symbolbild)

Keystone

(agl) Ab Freitag, dem 23. April, werden in den Pathé-Kinos wieder Filme gezeigt. Kino sei ein wichtiger Teil der Kultur, deshalb sei es ein starkes Anliegen, diese Aufgabe wieder wahrzunehmen, schreibt die Pathé-Gruppe in einer Mitteilung vom Mittwoch. Ein rentabler Betrieb sei aufgrund der Restriktionen jedoch nicht möglich. «Die beschränkte Saalkapazität, wie auch die fehlenden Umsätze durch das Verkaufsverbot von Essen und Getränken, verhindern ein wirtschaftliches Arbeiten.»

Welche Filme gezeigt werden, sei noch nicht klar, heisst es in der Mitteilung weiter. Auch die Filmverleiher seien von dem Entscheid überrascht worden. Man setze jedoch alles daran, dem Publikum ein spannendes Lineup aus neuen und aktuellen Filmen zu bieten.

Die Vorfreude sei gross, aber der finanzielle Verlust bleibe bestehen, sagt Edna Epelbaum, Präsidentin des Schweizerischen Kino-Verbandes, im Interview mit Keystone-SDA.

Aktuelle Nachrichten