Zulassung ab 12 Jahren
Swissmedic gibt Covid-19-Impfung von Pfizer/Biontech für Jugendliche frei

Nun hat auch die Schweiz ihre erste Covid-19-Impfung für 12- bis 15-Jährige. Swissmedic hat am Freitag das Vakzin Comirnaty von Pfizer/Biontech auch für Jugendliche zugelassen.

Samuel Thomi
Merken
Drucken
Teilen
Ist nun auch in der Schweiz zur Impfung von Jugendlichen zugelassen: Die Covid-19-Impfung von Pfizer/Biontech.

Ist nun auch in der Schweiz zur Impfung von Jugendlichen zugelassen: Die Covid-19-Impfung von Pfizer/Biontech.

Elaine Thompson / AP

Nach der sorgfältigen Prüfung sei der Impfstoff von Pfizer/Biontech zur Prävention der Coronavirus-Krankheit befristet zugelassen worden, teilte Swissmedic am Freitag mit. Das Gesuch zur Zulassung in der Schweiz war von der Pharmafirma am 7. Mai eingereicht worden. Das Schweizer Heilmittelinstitut prüfte daraufhin das Gesuch für die Indikationserweiterung beschleunigt im rollenden Verfahren. Die Resultate der fortlaufenden Studie über Jugendliche wurden eingereicht und begutachtet. Wie Swissmedic schreibt, muss der Impfstoff – wie bei Personen über 16 Jahren – zweimal verabreicht werden.

Bei der untersuchten Altersgruppe hat der Impfstoff laut Swissmedic in der klinischen Studie eine Wirksamkeit von gegen 100 Prozent gezeigt. Die jungen Studienteilnehmenden erhielten die gleiche Dosis wie Erwachsene und die Immunreaktion war mit den älteren Studienteilnehmenden (16 bis 25 Jahre) vergleichbar. Auch die Nebenwirkungen bei Jugendlichen entsprachen den in klinischen Studien mit 16 bis 25-Jährigen und Erwachsenen gemeldeten unerwünschten Wirkungen.

EU hat Impfstoff bereits vor Wochenfrist zugelassen

Am häufigsten traten laut Mitteilung Schmerzen an der Injektionsstelle, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Fieber oder Gelenkschmerzen auf. Die Nebenwirkungen dauerten in der Regel ein bis drei Tage und können nach der zweiten Dosis ausgeprägter sein.

Bereits vor Wochenfrist hatte die EU denselben Impfstoff ebenfalls für Jugendliche ab 12 Jahren freigegeben. Laut Studien der europäischen Arzneimittelbehörde EMA zeigt dieser eine hohe Wirksamkeit bei den Jugendlichen. Gut 2200 Jugendliche zwischen 12 und 15 waren im EMA-Vergleich von Geimpften mit einer Placebo-Gruppe geprüft worden. Bei den geimpften Probanden gab es demnach keine einzige Ansteckung. Die Wirksamkeit im klinischen Test war somit bei 100 Prozent.