Zollverwaltung beschlagnahmt am Flughafen Zürich 83 Kilo Marihuana

Die Drogen kamen aus Johannesburg und waren für den Weitertransport nach Wien bestimmt. Entdeckt wurden die Drogen mit dem Röntgengerät.

Drucken
Teilen
Die Betäubungsmittel waren als vakuumverpackte Pakete in Schachteln mit Gummischnitzeln versteckt.

Die Betäubungsmittel waren als vakuumverpackte Pakete in Schachteln mit Gummischnitzeln versteckt.

Keystone

Die Eidgenössische Zollverwaltung hat am Flughafen Zürich am 13. Februar 83 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt, nachdem eine Kontrolle mit einem Röntgengerät Unregelmässigkeiten ergeben hatte. Dies gab die Zollverwaltung am Dienstag bekannt.

Versteckt waren die Drogen in insgesamt 79 vakuumverpackten Paketen in Schachteln mit Gummischnitzeln. Das Marihuana wurde der Kantonspolizei Zürich weitergegeben. Diese führt weitere Ermittlungen durch.

Aktuelle Nachrichten