Westschweizer Kantone öffnen koordiniert: Restaurants gehen am 10. Dezember auf

Am 10. Dezember werden die Restaurants in der Westschweiz wieder geöffnet. Die Kantone haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt. Nicht dabei ist das Wallis.

Drucken
Teilen
Maskenpflicht und Abstand: Die Restaurants sollen nur mit Auflagen öffnen dürfen. (Symbolbild)

Maskenpflicht und Abstand: Die Restaurants sollen nur mit Auflagen öffnen dürfen. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Die Kantone Genf, Waadt, Freiburg, Neuenburg und Jura haben sich bei der Lockerung der Coronaschutzmassnahmen auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt. Die Bars und Restaurants, die derzeit in allen genannten Kantonen geschlossen sind, sollen am 10. Dezember wieder geöffnet werden. Damit reagierten die Kantone auf sinkende Fallzahlen, schreiben sie in einer gemeinsamen Mitteilung. Der Termin gebe den Restaurantbetreibern auch genügend Zeit, sich auf die Wiedereröffnung vorzubereiten.

Die Lokale müssten mindestens die Vorgaben des Bundes einhalten, schreiben die Behörden weiter. Neben Maskenpflicht und Abstandsregeln gelte auch die Sperrstunde um 23 Uhr.

Nicht beteiligt an der Absprache hat sich der Kanton Wallis. Dieser hatte die Öffnung der Restaurants bereits am letzten Freitag auf den 13. Dezember angesetzt.