wahlen
Basel verliert einen Nationalratssitz an Zürich

In Basel-Stadt geht das Bibbern los: Der Kanton verliert bei den kommenden Wahlen einen seiner fünf Nationalratssitze. Ausgerechnet an die Rivalen aus Zürich.

Drucken
Teilen
Blick in den Nationalratssaal: Hier hat der Kanton Basel-Stadt ab 2023 einen Sitz weniger.

Blick in den Nationalratssaal: Hier hat der Kanton Basel-Stadt ab 2023 einen Sitz weniger.

Keystone

Bei den kommenden Nationalratswahlen 2023 kann Basel-Stadt nur noch vier Nationalräte und Nationalrätinnen nach Bern entsenden. Wie die Bundeskanzlei am Mittwoch mitteilte, hat der Bundesrat an seiner Sitzung die entsprechende Verordnung verabschiedet. Diese basiert auf der ständigen Wohnbevölkerung von Ende 2020 und berücksichtigt entsprechende Verschiebungen.

Was die Basler besonders fuchsen dürfte: Ihr Sitz geht nach Zürich. Die Zürcher stellen neu 36 Nationalräte und Nationalrätinnen. Vor den letzten Wahlen hatten die Kantone Luzern und Bern jeweils einen Sitz verloren, Genf und Waadt erhielten ein zusätzliches Mandat. (mg)

Aktuelle Nachrichten