Finanzielle Soforthilfe
Krebsliga hilft während Corona mit fast einer halben Million Franken

Die Krebsliga greift krebserkrankten Menschen während Corona mit einem Spezialfonds finanziell unter die Arme. 150'000 Franken wurden bereits verteilt, weitere 300'000 Franken stehen bereit.

Drucken
Teilen
Die Krebsliga unterstützt Betroffene unbürokratisch, wenn sie wegen Corona unter finanziellen Engpässen leiden. (Symbolbild)

Die Krebsliga unterstützt Betroffene unbürokratisch, wenn sie wegen Corona unter finanziellen Engpässen leiden. (Symbolbild)

Keystone

Corona habe die oft bereits angespannte finanzielle Situation gewisser Krebsbetroffener weiter verschärft, teilte die Krebsliga Schweiz am Donnerstag mit. Um diese gezielt zu entlasten, schuf sie einen Covid-19-Spezialfonds. «Durch den Corona-Fonds konnten wir Einzelpersonen und Familien unterstützen und finanzielle Sorgen lindern. So können die Betroffenen wieder zuversichtlicher in die Zukunft blicken», wird Michèle Leuenberger-Morf, Geschäftsführerin, CEO Krebsliga beider Basel, in der Mitteilung zitiert. (abi)

Aktuelle Nachrichten