Umfrage
Rund 90 Prozent der Schweizer Ärzte und Ärztinnen sind gegen Corona geimpft

Die Pandemie belastet die Schweizer Ärzteschaft weiterhin stark. Eine repräsentative Umfrage zeigt, dass unter Ärztinnen und Ärzten Impfquote und Infektionsrate überdurchschnittlich hoch sind.

Drucken
Teilen
Die Pandemie sorgt bei Schweizer Ärztinnen und Ärzten für zusätzliche Belastung. (Symbolbild)

Die Pandemie sorgt bei Schweizer Ärztinnen und Ärzten für zusätzliche Belastung. (Symbolbild)

Keystone

Im Vergleich zur Gesamtbevölkerung sei die Impfbereitschaft unter Ärztinnen und Ärzten viel höher, schreibt der Verband FMH in einer Mitteilung vom Montag. So waren laut einer Befragung von rund 1600 Ärzten 93 Prozent der Spitalärztinnen bereits im Juli geimpft, vier Prozent wollten sich bis Ende 2021 impfen lassen. Leicht tiefer ist der Wert bei Hausärztinnen und Hausärzten mit insgesamt 90 Prozent Geimpfter und Impfwilliger. Mediziner sind durch ihren Beruf dem Virus zudem besonders ausgesetzt: Trotz Schutzkonzepten wiesen sie laut FMH eine fast doppelt so hohe Infektionsrate auf wie die Gesamtbevölkerung.

Viele der befragten Ärztinnen und Ärzte gaben in der Umfrage zudem an, durch die Pandemie einer starken zusätzlichen Belastung ausgesetzt zu sein. In der Akutsomatik stimmten 37 Prozent der Aussage zu, dass die Pandemie ihre Arbeitsbelastung seit der letzten Befragung nochmals stark erhöht hat. 2020 waren es 23 Prozent. Fast 90 Prozent der Akutsomatik-Ärzte gaben weiter an, andauernd unter hohem Leistungsdruck zu stehen. Letztes Jahr waren es unter 80 Prozent. Über 60 Prozent von ihnen leiden laut Umfrage meistens oder häufig unter Stress.

Dennoch beurteilten die Ärztinnen und Ärzte die Versorgungsqualität in ihrem Arbeitsumfeld mehrheitlich als sehr gut oder gut, wie die FMH weiter schreibt. Einzig die Psychiater stuften die Versorgung während der zweiten und dritten Coronawelle als weniger gut ein als sonst. Die Studie über die Arbeit der Schweizer Ärztinnen und Ärzte hat das Forschungsinstitut gfs.bern im Auftrag des Verbandes bereits zum elften Mal durchgeführt. (agl)

Aktuelle Nachrichten