Landwirtschaft
Kühe, Schweine und Hühner: Die Nutztiere in der Schweiz sind gesund

Schweizer Kühe, Schweine und Hühner erfreuen sich guter Gesundheit. Das zeigt ein neuer Bericht des Bundes. 28 Tierseuchen und Zoonosen kommen hierzulande gar nicht vor.

Merken
Drucken
Teilen
Erfreuen sich guter Gesundheit: Schweizer Kühe.

Erfreuen sich guter Gesundheit: Schweizer Kühe.

Keystone

Gesunde Nutztiere seien produktiver, lieferten einwandfreie Lebensmittel und stellten ein geringeres Risiko für auf den Menschen übertragbare Krankheiten dar, schreibt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) in einer Mitteilung vom Donnerstag. Ihr Wohlergehen sei daher nicht nur für den Erfolg der hiesigen Landwirtschaft, sondern auch für die öffentliche Gesundheit wichtig.

Die letztes Jahr durchgeführten Überwachungs- und Früherkennungsprogramme zeigen: Der Gesundheitszustand der Nutztiere in der Schweiz ist gut. 28 Tierseuchen und Zoonosen kämen hierzulande nicht vor, heisst es weiter. Die anerkannten Laboratorien führten 2020 fast 400'000 Untersuchungen zu 74 Tierkrankheiten durch. (rwa)