Kampfjetbeschaffung
Bundesrätin Amherd tauscht sich mit deutscher Verteidigungsministerin aus

Bundesrätin Viola Amherd hat sich online mit der deutschen Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer getroffen. Dabei sprachen sie auch über die Kampfjetbeschaffung.

Merken
Drucken
Teilen
Steht auch in der Schweiz zur Diskussion: Der Eurofighter von Hersteller Airbus.

Steht auch in der Schweiz zur Diskussion: Der Eurofighter von Hersteller Airbus.

(abi) Die Verteidigungsministerinnen diskutierten dabei laut Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) über den Stand und die Perspektiven der engen bilateralen Beziehungen, welche die beiden Ländern bei der militärischen Ausbildung und Einsätzen pflegen. Konkret ging es um den Westbalkan und den gemeinsamen Einsatz im Rahmen der KFOR-Mission im Kosovo. Das Gespräch fand am Mittwoch statt, wie das VBS mitteilte.

Ein weiteres Thema war das Programm Air2030. Gemäss Mitteilung sprach Amherd mit Kramp-Karrenbauer über den Stand und die nächsten Schritte bei der Beschaffung der neuen Kampfflugzeuge. Deutschland bietet zusammen mit Grossbritannien, Spanien und Italien ebenfalls ein Modell an, den Eurofighter von Airbus.