«Jahr der Schiene»
Simonetta Sommaruga und Vincent Ducrot reisen im EU-Sonderzug

Die EU will mit dem «Connecting Europe Express» den internationalen Bahnverkehr fördern. Am Montag stiegen Bundesrätin Simonetta Sommaruga und SBB-Chef Vincent Ducrot für eine Etappe ein.

Drucken
Teilen
Verkehrsministerin Simonetta Sommaruga posiert mit Herald Ruijters von der europäischen Kommission vor dem Sonderzug.

Verkehrsministerin Simonetta Sommaruga posiert mit Herald Ruijters von der europäischen Kommission vor dem Sonderzug.

Keystone

Der EU-Sonderzug verbindet von Lissabon her zahlreiche europäische Städte wie Madrid, Paris, Wien und München. Am Montag hat er auch in Zürich und Bern halt gemacht. Mit an Bord: Bundesrätin Simonetta Sommaruga und SBB-CEO Vincent Ducrot. Gemeinsam mit Vertretern von Verkehrsverbänden reisten sie von Zürich in die Bundesstadt, wie das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) mitteilte.

Mit dem «Jahr der Schiene» und dem Sonderzug «Connecting Europe Express» will die EU den Bahnverkehr fördern und dazu beitragen, die europäischen Klimaziele zu erreichen. Auch die Schweiz wolle die Bahn im nationalen und internationalen Verkehr weiter stärken, so Sommaruga. «Attraktivere Angebote sind im Interesse der Bevölkerung und der Wirtschaft – und wir stärken damit auch den Klimaschutz», sagte sie laut Mitteilung.

Am Dienstag fährt der Sonderzug von Bern nach Basel weiter, wie es in der Mitteilung heisst. Dort treffen sich Vertreter des Bundes, des öffentlichen Verkehrs und der verladenden Wirtschaft, um Verbesserungen für den Schienengüterverkehr zu besprechen. (agl)

Aktuelle Nachrichten