Inklusion
Weiterbildung: Besserer Zugang für blinde und sehbehinderte Menschen

Viele Angebote der beruflichen Weiterbildung sind nicht barrierefrei zugänglich. Für blinde und sehbehinderte Menschen gibt es etwa viele Hürden. Eine breite Allianz möchte das nun ändern.

Merken
Drucken
Teilen
Der Zugang zur beruflichen Weiterbildung wird blinden Menschen immer noch erschwert. (Symbolbild)

Der Zugang zur beruflichen Weiterbildung wird blinden Menschen immer noch erschwert. (Symbolbild)

Keystone

Studien zeigen: Blinde und sehbehinderte Menschen erhöhen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich, wenn sie an einer beruflichen Weiterbildung im öffentlichen Kontext teilnehmen. Schön und gut, findet eine breite Allianz. Wären da nicht die diversen Hürden. Viele Angebote der Weiterbildung sind heute nicht barrierefrei zugänglich. Das soll sich nun ändern.

Travail.Suisse Formation (TSF), der Verband der Volkshochschulen (VSV) und der Schweizerische Blinden- und Sehbehindertenverband (SBV) haben am Freitag ein vierjähriges Projekt gestartet. Gemeinsam möchten sie Weiterbildungsangebote schaffen, an denen sehende, wie auch sehbehinderte und blinde Menschen teilnehmen können. Dadurch soll die Bildungslandschaft hierzulande inklusiver werden. (rwa)