Fraktionspräsident
Die Mitte: Ein Walliser Senkrechtstarter lenkt neu die Geschicke in Bundesbern

Die Mitte erhält einen neuen Fraktionschef. An der Spitze steht neu der Walliser Nationalrat Philipp Bregy. Er löst die Luzerner Ständerätin Andrea Gmür ab, die nach nur einem Jahr abtritt.

Merken
Drucken
Teilen
Bregy wird in Zukunft die Zügel der Fraktion Die Mitte im Bundeshaus in der Hand haben.

Bregy wird in Zukunft die Zügel der Fraktion Die Mitte im Bundeshaus in der Hand haben.

Keystone

An ihrer Fraktionssitzung vom Freitag hat Die Mitte den Walliser Nationalrat Philipp Matthias Bregy zum neuen Präsidenten gewählt. Er bringe die politische Erfahrung und alle Voraussetzungen für das Amt mit, schreibt die Fraktion in einer Mitteilung. Der Oberwalliser, der erst 2019 für die heutige Bundesrätin Viola Amherd im Nationalrat nachgerückt ist, löst die Luzerner Ständerätin Andrea Gmür ab.

Gmür hatte im März nach nur einem Jahr an der Fraktionsspitze ihren Rücktritt erklärt. 2020 hatte sie sich in einer Kampfwahl gegen den Luzerner Nationalrat Leo Müller durchgesetzt. Sie begründete den Rücktritt damit, dass sie sich zu wenig auf ihre politischen Geschäfte einlassen könne. Ihre Arbeit als Ständerätin für den Kanton Luzern sei zu kurz gekommen, sagte sie in einem Interview mit Radio SRF. Fakt ist auch: Die heterogene Fraktion ist oftmals gespalten und nicht immer einfach zu führen.

Steiler Aufstieg

Freude herrscht bei ihrem Nachfolger. «Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und bedanke mich bei der Mitte-Fraktion für das grosse Vertrauen, das sie mir mit der Wahl zum Fraktionschef ausspricht», wird Bregy in der Mitteilung zitiert. Er werde sich mit «grossem Engagement für eine geeinte Fraktion» einsetzen, um bei wichtigen Themen wie der Sicherung der Sozialwerke, den Gesundheitskosten und dem Verhältnis zur EU gute Lösungen zu finden.

Rechtsanwalt Bregy startete seine politische Karriere 2009 im Walliser Grossrat. Während vier Jahren war er dort bereits Fraktionschef der CVP Oberwallis. Ab 2013 sass er im Gemeinderat von Naters und gehörte diesem bis 2019 an. Im Parlament ist Bregy Mitglied der Rechtskommission, der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen und Stellvertreter in der Immunitätskommission. (rwa)