Entwicklungsorganisation
Helvetas sammelt 38,8 Millionen Franken – so viel wie noch nie

Spendenrekord für Helvetas: Die Schweizer Entwicklungsorganisation hat im vergangenen Jahr 38,8 Millionen Franken an Spenden und Beiträgen eingenommen. Das sind 5,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Drucken
Helvetas sammelte 2021 so viel Geld wie noch nie.

Helvetas sammelte 2021 so viel Geld wie noch nie.

Keystone

Privatpersonen seien besonders grosszügig gegenüber Menschen in Not im globalen Süden gewesen, teilte die Organisation für Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe am Donnerstag mit. Aber auch Stiftungen, Unternehmen, Kantone und Gemeinden hätten sich für Chancengleichheit eingesetzt. Besonders erfolgreich war der Notfall-Spendenaufruf, um die Coronasituation in Nepal zu lindern. Helvetas erhielt dafür über eine Million Franken.

Helvetas leistet zusammen mit der lokalen Bevölkerung, Partnerorganisationen, dem örtlichen Privatsektor und den Gemeinschaften Hilfe zur Selbsthilfe für benachteiligte Bevölkerungen und erbringt in Notfällen humanitäre Hilfe. Die Organisation ist in 30 Ländern aktiv, vor allem in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. (abi)

Aktuelle Nachrichten