Coronavirus
Zürich drückt aufs Gaspedal: Im Mai sollen sich alle für die Impfung anmelden können

Der Kanton Zürich drückt beim Impfen aufs Tempo: Noch im Mai sollen sich alle Erwachsenen für die Impfung anmelden können.

Merken
Drucken
Teilen
Noch im Mai sollen sich alle Zürcherinnen und Zürcher für eine Impfung anmelden können.

Noch im Mai sollen sich alle Zürcherinnen und Zürcher für eine Impfung anmelden können.

Keystone

(abi) Jetzt geht es schnell: Der als «Trödler» verschriene Kanton Zürich will beim Impfen vorwärts machen. «Noch im Mai können sich alle Erwachsenen für die Impfung anmelden», sagte die stellvertretende Kantonsärztin Bettina Bally am Donnerstag in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger». Aktuell impfe Zürich 10'000 Menschen am Tag und «damit mehr als in allen anderen Kantonen».

Neu können sich die Zürcherinnen und Zürcher auch in 160 Apotheken impfen lassen. Die Apotheken würden einen niederschwelligen Zugang anbieten und seien über den gesamten Kanton verteilt. «Die Bevölkerung hat damit eine zusätzliche Möglichkeit, rasch zu einer Impfung zu kommen.» Zürich erhofft sich von den Apotheken gemäss Bally Zugang zu Personen, die nicht in ein Impfzentrum gehen möchten. «Wir wissen, dass sich mehr Menschen impfen lassen, wenn sie Vertrauen zu den Personen haben, die sie impfen.»

Im Gegensatz zu anderen Kantonen wie etwa Bern gibt Zürich aktuell aber noch nicht alle Impfgruppen frei. Der Grund: Es gebe noch Personen über 50, die auf einen Termin warten, sagte Bally, die auf eine Impfbeteiligung von 65 bis 70 Prozent in der Gesamtbevölkerung hofft.« Je mehr, desto besser.»