Coronavirus
Tessiner Steinerschule muss nach Coronaausbruch in Quarantäne

Coronaausbruch an der Steinerschule in Origlio: Das Tessiner Gesundheitsamt hat die Schule deshalb unter Quarantäne gestellt. Insgesamt fand man 23 positive Coronafälle.

Merken
Drucken
Teilen
Vorerst gibt es keinen Präsenzunterricht an der Steinerschule in Origlio. (Symbolbild)

Vorerst gibt es keinen Präsenzunterricht an der Steinerschule in Origlio. (Symbolbild)

Keystone

(abi) Nachdem in den vergangenen Tagen mehrere positive Fälle festgestellt wurden, hat das kantonale Gesundheitsamt am Freitag umfassende Tests an der Steinerschule in Origlio angeordnet. 220 Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler wurden zu den Tests eingeladen und bereits vorsorglich nach Hause geschickt. Insgesamt fanden sich bislang 23 positive Fälle, wie das Gesundheitsamt am Freitag mitteilte.

Daher wird die gesamte Schule – von der Grundschule bis und mit der weiterführenden Schule – ab sofort unter Quarantäne gestellt. In den nächsten Tagen sollen zudem auch die Kinder des Kindergartens getestet werden. Dieser befindet sich in einem anderen Gebäude und verzeichnete bisher keine positiven Fälle.