Coronavirus
Gesuch gestellt: Moderna will neu auch 12-Jährige impfen

Moderna hat bei Swissmedic die Zulassung beantragt, um 12- bis 17-Jährige impfen zu können. Das Heilmittelinstitut prüft nun das Gesuch.

Merken
Drucken
Teilen
Der Covid-19-Impfstoff von Moderna soll bald auch bei den 12- bis 17-Jährigen eingesetzt werden können.

Der Covid-19-Impfstoff von Moderna soll bald auch bei den 12- bis 17-Jährigen eingesetzt werden können.

Keystone

Immer mehr Kantone schalten Impftermine für Jugendliche ab 16 Jahren frei. Jüngere müssen sich bislang gedulden. Noch ist in der Schweiz für sie kein Corona-Vakzine zugelassen. Doch nun geht es vorwärts: Nachdem Pfizer bereits Anfang Mai einen Zulassungsantrag für 12- bis 15-Jährige eingereicht hat, folgt nun auch Moderna, dessen Impfstoff bislang für Personen ab 18 Jahren zugelassen ist. Wie Swissmedic am Freitag mitteilte, hat Moderna ein Gesuch gestellt, damit die Zulassung auf die Altersgruppen der 12- bis 17-Jährigen erweitert wird.

Das Schweizerische Heilmittelinstitut prüft nun das Gesuch im rollenden Verfahren. Dabei werden unter anderem Ergebnisse einer grossen laufenden klinischen Studie mit Jugendlichen ab zwölf Jahren begutachtet. Sobald genügend Belege zur Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität des Impfstoffs für diese Altersgruppe vorliegen würde, werde man entscheiden, heisst es weiter. (abi)