Coronavirus
Mit Bargeld Impfquote erhöhen: Roger Schawinski lanciert Impf-Lotterie

Um die Impfquote in der Schweiz zu erhöhen, hat Radiounternehmer Roger Schawinski eine Impf-Lotterie lanciert. Im Jackpot liegen 24'000 Franken.

Drucken
Teilen
«Radio 1»-Geschäftsführer Roger Schawinski hat eine Impf-Lotterie lanciert, um die Impfquote zu erhöhen.

«Radio 1»-Geschäftsführer Roger Schawinski hat eine Impf-Lotterie lanciert, um die Impfquote zu erhöhen.

Keystone

Der Privatsender «Radio 1» und Campax wollen die Impfquote in der Schweizer Bevölkerung erhöhen. Sie haben deshalb eine Impf-Lotterie organisiert, über welche die «NZZ am Sonntag» als erste berichtete. Mitmachen können alle, die sich ab kommenden Montag zwei Mal impfen lassen, wie es auf der Website impfjackpot.ch heisst.

Mit etwas Losglück gewinnen die Teilnehmer Bargeld. Aktuell sind 24'000 Franken im Jackpot: 2 Mal 10'000 Franken und 4 Mal 1000 Franken. «Mit dem Impfjackpot helfen wir mit, die von der Wissenschaft definierten Ziele möglichst bald zu erreichen», heisst es weiter. Vorerst sind im September zwei Ziehungen geplant.

Aktuell sind gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) 46,1 Prozent vollständig geimpft. 53,2 Prozent haben mindestens eine Impfdosis erhalten. Um eine Herdenimmunität zu erreichen, müssten es deutlich mehr sein. (abi)

Aktuelle Nachrichten