CORONAVIRUS
Mehr als 500'000 positive Coronatests: BAG meldet am Dienstag 2260 neue Infektionen

Die Zahl der positiven Coronatests in der Schweiz hat am Dienstag die Halbe-Million-Grenze überschritten. Dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) wurden seit Montag 2260 neue Coronafälle gemeldet worden.

Merken
Drucken
Teilen
Medizinisches Personal im Testzentrum des Zürcher Stadtspitals Triemli. (Symbolbild)

Medizinisches Personal im Testzentrum des Zürcher Stadtspitals Triemli. (Symbolbild)

Keystone

(dpo/sat) Die Anzahl der Coronafälle in der Schweiz und in Liechtenstein ist in der dritten Woche des neuen Jahres weiterhin leicht rückläufig. So meldete das BAG am Dienstag 2260 Neuansteckungen in den vergangenen 24 Stunden. Vor einer Woche registrierte das BAG noch 2851 und damit leicht mehr neue Coronafälle. Insgesamt sind damit in der Schweiz und in Liechtenstein seit Ausbruch der Coronapandemie 502'191 Coronatests positiv ausgefallen und dem BAG gemeldet worden.

Die Fallzahlen vom Dienstag beruhen auf 21'547 zusätzlich ausgewerteten Coronatests. Damit liegt die Positivitätsrate bei 10, 5 Prozent. Zum Vergleich: Vor einer Woche lag sie noch bei 12,5 Prozent. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gilt bereits eine Rate von über fünf Prozent als zu hoch.

Zudem meldet das BAG am Dienstag 129 zusätzliche Hospitalisationen und 75 neue Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronainfektion. Vor Wochenfrist lagen diese beiden Werte ebenfalls leicht höher – bei 147 Spitaleintritten und 98 Todesfälle. Insgesamt steigt in der Schweiz und in Liechtenstein damit die Anzahl der Verstorbenen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion seit Ausbruch der Pandemie auf 8166 Menschen.